Interaktive Japankarte

Beschreibung

Das Projekt der interaktiven Japankarte soll die Olympischen Sommerspiele in Japan begleiten. Jugendliche, die Deutsch lernen, sowie Sprachassistenten aus Deutschland, die momentan in Japan leben, sollen die Orte in denen sie leben, auf Deutsch präsentieren. Die Präsentationen sollen mit Extended Reality realisiert werden. Dazu verwenden sie Google Tour Creator für 360°-Touren, CoSpaces mit dem Merge Cube für Mixed Reality-Produke und XPanda um Augmented Reality-Ausstellungen zu erzeugen. Die so erstellten Präsentationen werden dann auf einer interaktiven Japankarte platziert, sodass Besucher der Olympischen Spiele vor Ort sowie andere an Japan interessierte Menschen diese anschauen können. 

Im Oktober 2019 gab es ein kleines Webinar für die Sprachassistenten und im Januar 2020 habe ich am Goethe Institut in Tôyko Workshops für Schüler und Lehrkräfte durchgeführt. Ich werde das Projekt weiter begleiten.